Elena Arosio

Via H. Von Taufers 7

I-39032 Campo Tures-BZ

Elena Arosio

Tel. +39 3401793591

Elena Arosio

Italienische Keramikerin, geboren 1977 in Mailand.

AUSBILDUNGSHINTERGRUND

  • 1996 Abitur an der Kunstoberschule in Monza
  • 2002 Abschluss an der Kunstakademie “Brera” in Mailand mit Schwerpunkt Malerei und Istallationskunst.
  • 2003-2004 Ausbildung an der Beruflichen Fachschule für Keramik in Montelupo Fiorentino (Toskana) mit Schwerpunkt Töpferscheibe.
  • 2004 Kurs für keramische Malerei an der Beruflichen Fachschule in Montelupo Fiorentino (Toskana).
  • Praktikum in der Firma “Ceramica Tombelli“, Montelupo Fiorentino (Toskana).

BERUFSLEBEN

  • 2005 Anfang der Selbstständigen Tätigkeit mit Eröffnung eines Ateliers in Monza, Mailand.
  • 2008 Umzug nach Südtirol (Provinz Bozen).
  • Seit 2015 verschiedene Experimente mit Rauchbrand, mit faszinierenden Resultaten.
  • Seit 2018 verlagerter Schwerpunkt der Arbeit auf Unikate aus Rauchbrand
    Rauchbrand ist eine keramische Brandtechnik mit natürlichen Brennstoffen und Oxiden. Rauch aus der Verbrennung erzeugt einzigartige Farben, Nuancen und Muster.

Die Künstlerin über sich und ihre Werke

Einzigartige brünierte Rauchkeramik. Alle meine Gegenstände werden mit Steinzeug und Porzellanerde auf die Töpferscheibe geworfen. Ich recherchiere nach reinen und sauberen Formen mit elegant einfachen Harmonichformen. Alle Stücke werden mit glatten Steinen poliert und dann in einem elektrischen Ofen bei einer Temperatur von 1000 Grad Celsius gebrannt.

Das zweite Brennen findet in einer Grube oder in bestimmten Behältern (Saggar) zusammen mit Holz, Sägemehl, Heu, Kräutern, Oxiden und anderen natürlichen Materialien statt und erreicht eine Temperatur von 900 – 1000 Grad Celsius. Dies ist Rauchbrand, der älteste Keramikbrand, eine primitive Technik, die in einem künstlerischen Schlüssel neu interpretiert wird.

Die Bewegung der Flammen, die Hitze und die sich entwickelnden Dämpfe erzeugen unwiederholbare und raffinierte Schattierungen und Farben auf der Oberfläche jeder Vase.

Die in den letzten Jahren entwickelte Rauchfeuertechnik hat es mir ermöglicht, die Strenge der geschmiedeten Formen mit der unkontrollierbaren Kraft der Feuerwirkung zu kombinieren. Ich definiere meine Vasen gerne als „Feuermalerei“ mit einem einzigartigen Charakter.

Ausstellungen

2020

“1000Vases” Galerie Joseph, Paris – FR –

2019

“Zomerexpositie” Beelden in Gees – NL –

2018

“ChristmasEdition” Handwerkform Hannover – D –

2017

“Kunst Handwerk Keramik” Palais Sternbach Bruneck

2016

“Tee is hot” Keramikcentrum Tiendschuur Tegelen – NL –

2015

“Stille Kraft und Powerdrink” – Keramik und Tee- Keramikmuseum Westerwald – D –

2014

3. Platz Adam-Vogt-Preis, Stadt Landsberg am Lech – D –

2008

“ArtigianArte” handwerkliche Spitzenerzeugnisse aus der Lombardei, Monza

2006

Villa Medici Artimino mit Casa d’arte San Lorenzo

2005

“Ceramicart” Faenza

2005

“My Spring” in Messe Monza

Zurück zur Übersicht
Scroll to Top
Zurück zu vorherigen Seite