Sara Dario

Via vallinventri n.54

I-55040 Cardoso di Stazzema

Sara Dario

Tel. +39-3470955246

Sara Dario

Sara Dario wurde im Jahr 1976 in Venedig geboren. Sie erwarb an der höheren Kunstschule ihr Abiturzeugnis und promovierte zum Doktor der Skulptur an der Kunstakademie in Carrara.

 

Während der akademischen Studien interessiert sie sich für die Photographie und die Druckverfahren, nicht nur für den traditionellen Schwarzweiß- und Buntdruck, aber besonders für die unkonventionellen Druckverfahren, wie die Photogravüre und die Photoserigraphie, indem sie auf verschiedene Materiale und Unterlagen druckt.
Diese Techniken werden während eines Zeitraums von etwa 3 Jahren in der Akademie der Bildenden Künste München (München – Bayern) vertieft.


Nach Abschluss der akademischen Studien besucht sie einen Keramikkurs, mit der Idee ihre Photos auch auf dieses Material drucken zu können; in der folgenden Zeit entdeckt sie, dass das Steingut und das Porzellan Materiale sind, die die Siebdrucke tiefwirkender machen; sie benutzt das Steinzeug um Gebrauchsgegenstände zu realisieren und sie benutzt das Porzellan mit seiner Feinheit und seiner Durchsichtigkeit für die Installationen und für die Kunstgegenstände.

 

Ihre ästhetische Nachforschung bezweckt, die Skulptur mit der Photographie zu vereinigen, damit sie ihre Bildungen konkretisieren kann.
Die persönlichen Auslöser sind an der Erinnerung und an das Andenken verbunden. Sie sind Bilder, die aus der gelebten Erfahrungen kommen; sie sind oft Erinnerungsphotographien von Situationen und Gefühle, die an alltägliche Momente verbunden sind. Sie werden mit Farben, die eine hohe Temperatur haben, auf Frischen Ton direkt gedruckt. So wird der Ton mit dem Photo zusammen modelliert.

Wichtigste Kunstausstellungen und Wettbewerbe

2019

Golden Award “Thirteenth edition of the International Biennial of Ceramic Art of Aveiro” (Portugal)

2019

Silver Award “Blanc the Chine – International ceramic art awards” with Whale on Whale (Chine/France)

2019

“Blanch the China Blue the Nice”, Palais Massena NICE, (France)

2019

“Biennial Of Ceramic Art “ Museu Ceramica Aveiro (Portugal)

2019

“International exposition”, Taoxchuan ART Museum of CAFA, Jingedezhen (China)

2018

Zweiter Preisträger des Matinsons Award Latvian Centre for Comtemporary Ceramics

2018

Ausgewählt für Triennale in Slowenien Unicum und Gruppenaustellung

2017

Gewinnerin des Sachpreises der Firma Goerg&Scneider, Siershahn, Hohr-Grenzhausen, mit dem Thema „Inspiration: Porzellan“ mit „Von dem Fenster“

2017

Ausgewählt am concours International de Carouge with Mirror und Gruppenaustellung zum Museum de Carouge.

2017

Gewinnerin des Publikumpreises mit ”Memoria Andata” am Concours International de Ceràmica de L’Alcora

2017

Honor Mentions mit “Memoria Andata” am Concours International de Ceràmica de L’Alcora

2017

Gruppenaustellung „Extra Murum“ im Villa Caldogno VI

2016

Gruppenaustellung der Teilnehmer an der Vallauiris Biennale mit „Metropolis“

2015

Gruppenausstellung „Terrae, la ceramica nell’informale e nella ricerca contemporanea“, Pinacoteca di Citta di Castello mit „Favelas“

2015

Gruppenausstellung der Teilnehmer an der Faenza Prize 2015, MIC Faenza mit „Doppel Favela“

2015

Gruppenausstellung der zeitgenössischen Keramik „Keramik-geformt und Gebaut“ an der „Galerie Handwerk München“

2014

Sie nimmt an der Gruppenausstellung der Teilnehmer an dem Preis der Stadt Westerwald teil, Keramik Europas mit “Favela“

2014

Gewinnerin des ersten Keramikpreises der Stadt Diessen am Ammersee, mit dem Thema „Kreis und Kugeln“ indem sie „Favela“ einführt.

2013

Preisträgerin des internationalen Keramikwettbewerbs in der Stadt Carouge, der Preis der Brukner Stiftung für die Keramikfӧrderung mit dem Thema: „Il nano della via vecchia del Cardoso“.

2013

Gruppenausstellung mit der leuchtenden Installation „Il viaggiatore“ und „Il mattino ha l’oro in bocca“ in „Futuro anteriore“ in Padua (in den ehemaligen Schlachthäusern).

2013

Gruppenausstellung „In & out“, Bestandteile des Designs und der Ausstattung in Este mit der leuchtenden Installation „Casa dolce casa?!“

2013

Sie wird am Wettbewerb des Festival Européen des Arts Céramiques „Terralha“ in Saint Quentin la Poterie mit der Teilnahme an der Gruppenausstellung ausgewählt.

2013

Sie wird am „Internationalen zweijährigen Keramik Wettbewerb“ MIC Faenza Preis mit der Teilnahme an der Gruppenausstellung ausgewählt.

2011

Sie nimmt an der Ausstellung „Italienische Gegenwartskeramik“ in Bandol, Frankreich, teil.

2011

Sie nimmt an der Gruppenausstellung für den Internationalen zweijährigen Gegenwartskeramik Wettbewerb MIC Faenza Preis teil.

2010

Sie geht aus dem Wettbewerb Jungen Schaffen Massimo Martini Macef Design Award als Siegerin hervor; mit der Teilnehmung an dem Macef im Januar 2011.

2008

Sie gewinnt den Preis Aldo Ajò für junge Keramiker der Stadt von Gubbio mit dem Paneel „ Ricordi“ (Erinnerungen).

2008

Sie nimmt an „ BrennHoffen Anagama Projekt 2008“ Parallel Event of the European Biennal of Contemporary Art Manifesta 7 Trentino Alto Adige mit „Contenitori di Memoria“ (Andenkenbehälter) teil.

2002

„Arte da Mangiare“ (Kunst zum Essen) Mailand, Photo- und Bildhauerinstallation mit dem Thema „Acqua“ (Wasser).

2001

Sie geht gleich aus dem Zweijährigen Photowettbewerb Canon mit der Photoinstallation „Gradiva“ hervor.

2001

Eos Fabriken, Gruppenausstellung der Gewinner am Canon Wettbewerb mit der Photoinstallation „Gradiva“.

2001

Photo- und Bildhauerinstallation Contenitori di Memoria (Andenkenbehälter) aus Wachs und Gelatine für ein Gegenwartskunstmuseum, Pavia.

2001

Fleissig im Iam München, Malerei- und Photogruppenausstellung.

Zurück zur Übersicht
Scroll to Top
Zurück zu vorherigen Seite